leadimage

    Allgemein

    Hanne Darboven | Ich schrieb, also war ich

    Am Montag, den 09. März 2009 verstarb Hanne Darboven in ihrem Wohnort Rönneburg, in Hamburg-Harburg. Sie gilt als eine der wichtigsten deutschen Künstlerinnen der Gegenwart. | Ein Portrait …

    Hanne-Darboven-Dokumentationszentrum

    Die Hanne-Darboven-Stiftung hat in der ehemaligen Darboven-Villa in Rönneburg ein Dokumentationszentrum eingerichtet, um ihre Arbeiten wissenschaftlich zu erfassen und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Die wissenschaftliche Aufarbeitung geht mit der Realisierung von Ausstellungsreihen einher. [ Aktuelle Ausstellung: in der Sammlung Falckenberg: leider KEINE ! ]


ewerien-rathaus-harburg-zerbombt

    TAG DES offenen DENKMALS Harburg

    Harburg | FR 12 – SO 14 SEP 14 | Einmal im Jahr öffnen europaweit die Denkmäler ihre Türen und Tore. Am Tag des offenen Denkmals sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, Baukulturgeschichte zu entdecken und zu erleben. Dazu stehen auch in Harburg wieder einige Denkmäler offen, zu denen sonst der Zutritt meist nicht möglich ist | Eintritt frei | Ein Shuttle lädt zu einer reizvollen Barkassenfahrt von den Landungsbrücken zur Harburger Schlossinsel (Kanalplatz) Hin und Rück 13 Euro.

Wang Shugang-1

    WANG SHUGANG – Uniformitätsdruck des Kollektivs

    Hamburg | SO 31 AUG 14 | Ernst Barlach Museum, Wedel | Ausstellung mit Skulpturen | Der mit 5000 Euro dotierte Ernst Barlach Preis geht in diesem Jahr an den chinesischen Bildhauer Wang Shugang. Sowohl die Werkauswahl des Preisträgers als auch das im Rahmen von China Time Hamburg 2014 in der Sammlung Falckenberg ( Hamburg-Harburg) gezeigte Ausstellungsprojekt zum Thema der Schrift in der chinesischen zeitgenössischen Kunst in Kooperation mit dem Museum M+ in Hongkong und der dort beherbergten Sammlung Sigg rücken den kulturellen Dialog zwischen China und Europa in ein neues Blickfeld.

summerclosing_open_air_entenwerder

    SUMMER CLOSING 2014 | Entenwerder Elbpark

    Rothenburgsort | SA 30 AUG 14 | Entenwerder Elbpark 14 – 22 Uhr | open-air | Elektronische Freilufttanzveranstaltung im Grünen | progressive / psytrance / techno / elektro | Das SUMMER CLOSING ist das zum 2. Mal stattfindende Happening zum Ende der Open-Air-Saison in Hamburg. Die “Umsonst&Draußen” Veranstaltung ist dabei, sich als ideale Ergänzung zum SUMMER OPENING zu etablieren | Eintritt frei

The Great Hans Unstern Swindle Pressefoto 1 - Photo by Tanja Pippi

    The Great HANS UNSTERN Swindle | Kampnagel

    Hamburg | MI 20 AUG 14 | Kampnagel 21.30 Uhr | Konzert | 16,- | Der große Pop-Mystiker lädt ein in eine wundersame, unerhörte Welt zwischen Diskurs-Pop, Rock, R&B, Improv-Rummelplatz und verwunschenem Folkblues. “Wie Captain Beefheart auf Helium!” – Oldchatterhead.com

freiluft-kino_hamburg_rathausplatz_2014-3

    FREILUFT-KINO | Rathausmarkt Hamburg

    Hamburg | Rathausmarkt ab 21.30 Uhr | open air | Eintritt frei | DO 07.08. Fraktus | FR 08.08. Über den Dächern von Nizza | SA 09.08. Paulette | SO 10.08. Misfits – Nicht gesellschaftsfähig | DIE 12.08. Winter’s Bone | MI 13.08. Moderne Zeiten | DO 14.08. Superman | FR 15.08. Priscilla – Königin der Wüste | SA 16.08. Das Schmuckstück | SO 17.08. Willkommen, Mr. Chance | mehr Infos & trailer

--------



--------

Google Kalender

Öffentlicher, redaktionell betreuter Harburger [ Harburg Magazin ] Google Kalender, mit den Schwerpunkten: Ausstellungen / Konzerte. Wir bitten um Verständnis, daß hier eine konzentrierte Auswahl von Terminen veröffentlicht wird. https://www.google.com/calendar/ical/alex.ap65%40googlemail.com/public/basic.ics 

Sie können die obenstehende Adresse kopieren und in jeden Kalender einfügen, der das iCal-Format unterstützt. [ als schnelle Terminübersicht für Smartphones & Tablets ]
Wir empfehlen als Ergänzung das Simple Calendar Widget [android].

Harburger Veranstaltungshinweise für den Harburg Magazin Google Calendar einfach formlos per e-mail an info@netsamurai.de

--------

Andrea Rausch Archäologisches Museum ARTPLACEMENT Bürgerhaus Wilhelmsburg Film Hanne Darboven Harburg HEINO JAEGER Heinz Strunk Helms-Museum Honigfabrik Jan Ratschat Jonathan Meese Klassik Kulturwerkstatt Kunst Kunstverein Buchholz Kunstverein Harburg Literatur live Monica Bohlmann MS Stubnitz OPEN-AIR Otto Muehl Petra Hagedorn Phoenix-Hallen Rudi Fischer Sammlung Falckenberg Schauraum Stade Theater TUHH Veddel Waldemar Sulewski Werner Schaarmann Wilhelmsburg

--------

Kunst & Kultur

featuredimage Der HARBURGER STADTPARK – wildromantische GARTENARCHITEKTUR

Harburg | der wildromatische  Stadtpark gilt als einer der schönsten in Hamburg

featuredimage HEINO JAEGER | Phrasenzertrümmerer durch Mimikry

Harburg | 1997 verstorbenes Hamburg-Harburger Genie der Realsatire. Wenn Ihnen einer auf die Nerven geht, dann ist es Heino Jaeger ...

featuredimage TEMPO ! Harburgs Auto für das Wirtschaftswunder

Hamburg | Museum der Arbeit | Ausstellung bis 12. April 2009Das Museum der Arbeit in Hamburg zeigt bis zum 12. April ...

featuredimage OTTO MUEHL Retrospektive | Sammlung Falckenberg

Harburg | Die radikale Kunst von Otto Muehl | 18 filmisch dokumentierte Aktionen der 1960er Jahre

HEINO JAEGER – look before you kuck

Harburg / TV-TIPP | SO 11 MAI 14 | 3sat ab 21.50 Uhr | TV Premiere des gleichnamigen Dokumentarfilms von Gerd Kroske | Mit dem Porträt des Malers, Kabarettisten, Performance-Künstlers und Radio-Moderators setzt Dokumentarfilmer Gerd Kroske seine Porträtserie prominenter Hamburger Persönlichkeiten fort | Wer war Heino Jaeger? Loriot verehrte ihn als großen Humoristen. Eckhard Henscheid nannte ihn den „Mozart der Komik“. Dennoch ist der Hamburg-Harburger HEINO JAEGER der wohl unbekannteste unter den großen deutschen Komikern. „Wir haben ihn wohl nicht verdient“, schlussfolgerte Loriot. Auch siebzehn Jahre nach Heino Jaegers Tod ist der Maler, Satiriker und frühe Radiokultstar der ewige Geheimtipp.

JON KESSLER – The Palace at 4 AM | Sammlung Falckenberg

Harburg | Phoenix-Hallen | variable Videoinstallation | Panoptikum verzerrter Wirklichkeit als mediale Vorhölle | Jon Kessler hat diese Arbeit auf 1000 qm in den Räumen der Sammlung Falckenberg installiert. 2005/2006 wurde sie bereits im Projektraum P.S.1 des MoMA in New York gezeigt und untersucht die gesellschaftliche Rolle der Medien als Instrument der Meinungsbildung und der Überwachung in Politik und Werbung.