leadimage

    Allgemein

    Hanne Darboven | Ich schrieb, also war ich

    Am Montag, den 09. März 2009 verstarb Hanne Darboven in ihrem Wohnort Rönneburg, in Hamburg-Harburg. Sie gilt als eine der wichtigsten deutschen Künstlerinnen der Gegenwart. | Ein Portrait …

    Hanne-Darboven-Dokumentationszentrum

    Die Hanne-Darboven-Stiftung hat in der ehemaligen Darboven-Villa in Rönneburg ein Dokumentationszentrum eingerichtet, um ihre Arbeiten wissenschaftlich zu erfassen und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Die wissenschaftliche Aufarbeitung geht mit der Realisierung von Ausstellungsreihen einher. [ Aktuelle Ausstellung: Welttheater 79 | Hanne-Darboven-Raum in der Sammlung Falckenberg ]


Alexander Kutuzov - Harriet Krijgh

    NDR Sinfonieorchester – BEETHOVEN, ELGAR, GRIEG | Friedrich-Ebert-Halle

    Harburg | MI 21 MAI 14 | Friedrich-Ebert-Halle 20 Uhr | Konzert: NDR Sinfonieorchester mit 2 Nachwuchssolisten | Das diesjährige Frühjahrskonzert bei der Musikgemeinde Harburg. Harriet Krijgh spielt Edward Elgars Cellokonzert in e-Moll und Alexander Kutuzov interpretiert Edvard Griegs Klavierkonzert a-Moll. Das NDR Sinfonieorchester veredelt das Programm mit LUDWIG VAN BEETHOVEN – Die Weihe des Hauses op. 124.

Öström, Svensson, Berglund - ©ACT - Joerg Grosse-Geldermann

    e.s.t. SYMPHONY – Dan Berglund, Magnus Öström und die Hamburger Symphoniker

    Hamburg | SA 17 MAI 14 | Laeiszhalle 21 Uhr | Konzert: Jazz, Symphonic Fusion | Die mittlerweile legendären Stücke des Esbjörn Svensson Trios e.s.t. in einem bisher ungehörten musikalischen Kontext. Das Projekt erinnert an das wohl bedeutendste, stilprägendste und mit über einer 1 Mio. verkaufter Alben erfolgreichste europäische Pianotrio seiner Zeit und ist zugleich ein Gedenken an Esbjörn Svensson, dessen tragischer Tod sich am 14. Juni zum sechsten Mal jährt.

Miss Platnum

    MISS PLATNUM – Glück und Benzin | Mojo Club

    Hamburg | DIE 13 MAI 14 | MOJO CLUB 19 Uhr | Konzert: Deutscher RnB/Chanson/Pop/HipHop | Die Schwermütige mit den fetten Bässen, mit einem durch rattenscharfe Producer-Qualität geprägten Tonträger, wandelt zwischen Modern-Chanson ( „Frau Berg“ oder in „Kleiner Schmerz“ ) und Marteria-Universum. Jetzt noch im Klub-Kontext, demnächst nur noch in Hallen oder schlimmer: auf open airs zu erleben.

Manuel Eitner - One Shot 2011 Collage, Mixed Media 40x50cm - Ausschnitt

    MANUEL EITNER – Alles hängt mit Allem | Kunstverein Buchholz

    Buchholz | SO 11 MAI 14 | Kunstverein Eröffnung 11-18 Uhr | Ausstellung bis 8.6. | Manuel Eitner ist ein Bilderzertrümmerer, er zerlegt Bildwelten, um neue entstehen zu lassen. Und in Zeiten computergenerierter, schnell geschnittener Film- und Videosequenzen verwendet er dafür eine vergleichsweise traditionelle Methode, die Collage und Montage | Eintritt frei

ov-silence-summer-opening-hamburg

    SUMMER OPENING 2014 | Entenwerder Elbpark

    Rothenburgsort | SO 11 MAI 14 | Entenwerder Elbpark 14 – 22 Uhr | open-air | Elektronische Freilufttanzveranstaltung im Grünen | progressive / psytrance / techno / elektro | Eintritt frei | Alljährlich, zum Auftakt der Open-Air-Saison findet in Hamburg, immer zeitnah mit dem Hafengeburtstag, das “ov-silence summer opening” statt. Die Umsonst & Draussen Veranstaltung eröffnet nun schon im 14. Jahr die Festivalsaison in Norddeutschland.

Gwisdek-Brueder

    KÄPTN PENG – Live in Berlin

    Smart-TV-Tipp | arte in concert BERLIN LIVE : Käptn Peng [ Deutsch HipHop der neueren Art ] (20 Minuten live_set) | Mit einem Spektakel aus Tanz, Haushaltsgeschirr, Betonmischtrommeln und herkömmlichen Instrumenten wissen Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi zu überzeugen.

Otto Dix (1891–1969) Sturmtruppe geht unter Gas vor, 1924_VG Bild-Kunst, Bonn 2014  Photo Christoph Irrgang

    OTTO DIX – Der Krieg | Hamburger Kunsthalle

    Hamburg | Ausstellung bis 27.4.14 | Aus Anlass des 100. Jahrestages des Beginns des 1. Weltkriegs zeigt das Kupferstichkabinett der Kunsthalle aus eigenem Besitz eine Auswahl aus dem Zyklus „Der Krieg“ sowie erstmals seit langer Zeit die in Originalgröße ausgeführten Vorarbeiten (Kartons) für das Triptychon „Der Krieg“, einschließlich zweier verworfener Fassungen.

Das Wunderzeichenbuch von Augsburg - 1531 – Celestial swordsman, castle and army over Strasbourg

    Das WUNDERZEICHENBUCH – Weltuntergänge von gestern

    BUCHTIPP | Fantastische Natur- und Himmelszeichen. Woran erkennt man den Weltuntergang? Am Dreck in den Harburger Straßen? In der Renaissance glaubte man die Apokalypse durch himmlische Zeichen zu erkennen. Das erst vor wenigen Jahren aufgetauchte Wunderzeichenbuch aus Augsburg zeigt die Vorstellungswelt des 16. Jahrhunderts in magischen Bildtafeln. Eine der spektakulärsten Neuentdeckungen auf dem Gebiet der deutschen Renaissancekunst.

--------



--------

Google Kalender 2013

Öffentlicher, redaktionell betreuter Harburger [ Harburg Magazin ] Google Kalender, mit den Schwerpunkten: Ausstellungen / Konzerte. Wir bitten um Verständnis, daß hier eine konzentrierte Auswahl von Terminen veröffentlicht wird. https://www.google.com/calendar/ical/alex.ap65%40googlemail.com/public/basic.ics 

Sie können die obenstehende Adresse kopieren und in jeden Kalender einfügen, der das iCal-Format unterstützt. [ als schnelle Terminübersicht für Smartphones & Tablets ]
Wir empfehlen als Ergänzung das Simple Calendar Widget [android].

Harburger Veranstaltungshinweise für den Harburg Magazin Google Calendar einfach formlos per e-mail an info@netsamurai.de

--------

Andrea Rausch Archäologisches Museum ARTPLACEMENT Bürgerhaus Wilhelmsburg DOCKVILLE Film Friedrich-Ebert-Halle FS 115 Hanne Darboven Harburg HEINO JAEGER Heinz Strunk Helms-Museum Honigfabrik Jan Ratschat Jonathan Meese Klassik KOMM DU Kulturwerkstatt Kunst Kunstverein Buchholz Kunstverein Harburg Literatur live Monica Bohlmann MS Stubnitz OPEN-AIR Otto Muehl Petra Hagedorn Phoenix-Hallen Rudi Fischer Sammlung Falckenberg Schauraum Stade Stellwerk Theater TUHH Veddel Waldemar Sulewski Werner Schaarmann Wilhelmsburg

--------

Kunst & Kultur

featuredimage Der HARBURGER STADTPARK – wildromantische GARTENARCHITEKTUR

Harburg | der wildromatische  Stadtpark gilt als einer der schönsten in Hamburg

featuredimage HEINO JAEGER | Phrasenzertrümmerer durch Mimikry

Harburg | 1997 verstorbenes Hamburg-Harburger Genie der Realsatire. Wenn Ihnen einer auf die Nerven geht, dann ist es Heino Jaeger ...

featuredimage TEMPO ! Harburgs Auto für das Wirtschaftswunder

Hamburg | Museum der Arbeit | Ausstellung bis 12. April 2009Das Museum der Arbeit in Hamburg zeigt bis zum 12. April ...

featuredimage OTTO MUEHL Retrospektive | Sammlung Falckenberg

Harburg | Die radikale Kunst von Otto Muehl | 18 filmisch dokumentierte Aktionen der 1960er Jahre

HEINZ STRUNK | Trittschall im Kriechkeller

Kurzfilm | Fraktus – Star Heinz Strunk als verschrobener Eigenbrötler Jürgen Dose in der Fernsehadaption seines gleichnamigen Albums | Jürgen Dose (43) ist Frührentner und lebt in Hamburg-Harburg. Als seine Mutter pflegebedürftig wird, zieht er zu ihr nach Duisburg, um die Betreuung zu regeln.

JON KESSLER – The Palace at 4 AM | Sammlung Falckenberg

Harburg | Phoenix-Hallen | variable Videoinstallation | Panoptikum verzerrter Wirklichkeit als mediale Vorhölle | Jon Kessler hat diese Arbeit auf 1000 qm in den Räumen der Sammlung Falckenberg installiert. 2005/2006 wurde sie bereits im Projektraum P.S.1 des MoMA in New York gezeigt und untersucht die gesellschaftliche Rolle der Medien als Instrument der Meinungsbildung und der Überwachung in Politik und Werbung.

HEINO JAEGER – look before you kuck

Harburg / FILM | Heino Jaeger – Look before you kuck in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2013 | Mit dem Porträt des Malers, Kabarettisten, Performance-Künstlers und Radio-Moderators setzt Dokumentarfilmer Gerd Kroske seine Porträtserie prominenter Hamburger Persönlichkeiten fort | Wer war Heino Jaeger? Loriot verehrte ihn als großen Humoristen. Eckhard Henscheid nannte ihn den „Mozart der Komik“. Dennoch ist der Hamburg-Harburger HEINO JAEGER der wohl unbekannteste unter den großen deutschen Komikern. „Wir haben ihn wohl nicht verdient“, schlussfolgerte Loriot. Auch fünfzehn Jahre nach Heino Jaegers Tod ist der Maler, Satiriker und frühe Radiokultstar der ewige Geheimtipp.

Das HARBURGER SCHLOSS

Ein Schloss in Harburg ? Ja, das hat es tatsächlich gegeben. Am Beispiel dieses fast vergessenen Baukomplexes wird die wechselvolle Geschichte der Entwicklung des südlichen Teils von Hamburg deutlich. Politiker haben diesen Ort geformt und zuletzt wenig übrig gelassen. | Interessanter Aspekt: Innerhalb des von der Lokalpresse abgefeierten Projektes der Neuerschließung der “SCHLOSSinsel” spielte das Schloss selbst bislang keine würdige Rolle. Die Stadtentwicklung Binnenhafen zurück in Richtung stadthistorische Keimzelle bot die einmalige Chance, einen großen Fehler der Vergangenheit zu einer kleinen Episode der Harburger Geschichte zu machen und dem Harburger Schloss etwas Würde zurückzugeben. Diese Chance wurde bislang nicht genutzt.