RIECKHOF / KULTURWERKSTATT / STELLWERK 2018 | Programm

Sep
21
Fr
HERR HOLM – Die Klassiker aus 25 Jahren @ Rieckhof
Sep 21 um 20:00

Press Foto

Herr Holm – wer kennt ihn nicht diesen uniformierten Bürgerschreck. Seit 25 Jahren verrichtet er seinen aufreibenden Dienst. Immer bemüht die Menschen in unserem Lande zu gesetzestreuen Bürgern zu machen. Sein Credo: Jeder Mensch ist eine mögliche Straftat. Das lässt ihn nicht ruhen, bis auch der letzte Bürger im hintersten Winkel der Republik von seinem bohrenden Verlangen Unfrieden zu stiften abgebracht werden konnte.

Herr Holm setzt auf Aufklärung. Prävention statt Repression. Wo das nicht hilft, werden die Methoden direkter. Provokationen sind sein Markenzeichen. Immer im Sinne der Sicherheit. Er weiß, wie er die Menschen zu nehmen hat. Nach 25 Jahren Diensterfahrung kann er auf ein gewaltiges Maßnahmenbündel zurückgreifen, um die Bürger für Ordnung und Sicherheit zu begeistern. Nicht umsonst ist Herr Holm heute ganz offiziell Ehrenkommissar der Hamburger Polizei.

Die liebenswürdig-provokante Art des skurrilen Polizisten Holm ist Garant für einen höchst amüsanten Theaterabend. Herr Holm – das ist Unterhaltung made in Hamburg, das ist Volkstheater im besten Sinne.

„Herr Holm – Die Klassiker“ bietet eine rasante Mischung der beliebtesten Sketche aus den bisherigen Programmen von Herrn Holm.

Von und mit: Dirk Bielefeldt

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Der Preis für diese Veranstaltung beträgt AK: 22,-

 VVK: 18,- (+Gebühren)

Sep
27
Do
die kleine bühne – KUNST @ Rieckhof
Sep 27 um 20:00

Eine Komödie über die Freundschaft, das Lachen und die Kunst.

Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein weißes Bild mit weißen Streifen. Für 100.000 Euro! Ihr gemeinsamer Freund Yvan versucht zu vermitteln und gerät dabei unversehens zwischen die Fronten. Plötzlich steht ihre gesamte Freundschaft auf dem Spiel. Denn eigentlich geht es gar nicht ums das Bild. Es geht um viel mehr. Um Gesagtes und Ungesagtes, um Loyalität und Toleranz und um das Recht auf eine eigene Meinung.

Yasmina Reza schafft es in ihrer Komödie „Kunst“ mithilfe brillant geschliffener Dialoge das labile Gleichgewicht einer langjährigen Männerfreundschaft zu entlarven – böse und unglaublich komisch zugleich!

KUNST
von Yasmina Reza

Es spielen: Michael Döpke, Torsten Tiedemann und Thomas Wepler.
Regie und Bühne: Ulrike Niß

Der Vorverkauf beginnt am 20.08.18.
Der Preis für diese Veranstaltung beträgt VVK: 8,- (zzgl. Geb.) AK: 10,- erm. 8,-

Die Komödie reizt nicht nur zum Lachen; das Lachen ist Thema des Stückes. Die Autorin selbst sagt dazu: „Das Drama von „Kunst“ ist ja nicht, dass Serge das weiße Bild kauft, sondern dass man mit ihm nicht mehr lachen kann.“

Zum autobiografischen Hintergrund ergänzt sie: „Die Geschichte ist mir passiert mit einem Freund, der ein weißes Bild gekauft hat. Er ist Dermatologe, und ich habe ihn gefragt: ‚Wieviel hast du dafür bezahlt?‘ Und er hat geantwortet: ‚Zweihunderttausend Francs.‘ Und ich brüllte vor Lachen. Er allerdings auch. Wir sind Freunde geblieben, weil wir lachten. Als er das Stück las, lachte er auch. Es hinderte ihn nicht daran, sein Bild weiterhin zu lieben.“

Sep
28
Fr
die kleine bühne – KUNST @ Rieckhof
Sep 28 um 20:00

Eine Komödie über die Freundschaft, das Lachen und die Kunst.

Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein weißes Bild mit weißen Streifen. Für 100.000 Euro! Ihr gemeinsamer Freund Yvan versucht zu vermitteln und gerät dabei unversehens zwischen die Fronten. Plötzlich steht ihre gesamte Freundschaft auf dem Spiel. Denn eigentlich geht es gar nicht ums das Bild. Es geht um viel mehr. Um Gesagtes und Ungesagtes, um Loyalität und Toleranz und um das Recht auf eine eigene Meinung.

Yasmina Reza schafft es in ihrer Komödie „Kunst“ mithilfe brillant geschliffener Dialoge das labile Gleichgewicht einer langjährigen Männerfreundschaft zu entlarven – böse und unglaublich komisch zugleich!

KUNST
von Yasmina Reza

Es spielen: Michael Döpke, Torsten Tiedemann und Thomas Wepler.
Regie und Bühne: Ulrike Niß

Der Vorverkauf beginnt am 20.08.18.
Der Preis für diese Veranstaltung beträgt VVK: 8,- (zzgl. Geb.) AK: 10,- erm. 8,-

Die Komödie reizt nicht nur zum Lachen; das Lachen ist Thema des Stückes. Die Autorin selbst sagt dazu: „Das Drama von „Kunst“ ist ja nicht, dass Serge das weiße Bild kauft, sondern dass man mit ihm nicht mehr lachen kann.“

Zum autobiografischen Hintergrund ergänzt sie: „Die Geschichte ist mir passiert mit einem Freund, der ein weißes Bild gekauft hat. Er ist Dermatologe, und ich habe ihn gefragt: ‚Wieviel hast du dafür bezahlt?‘ Und er hat geantwortet: ‚Zweihunderttausend Francs.‘ Und ich brüllte vor Lachen. Er allerdings auch. Wir sind Freunde geblieben, weil wir lachten. Als er das Stück las, lachte er auch. Es hinderte ihn nicht daran, sein Bild weiterhin zu lieben.“

Okt
12
Fr
The Black Drongos & The Beasts & The Come and GO GOs @ Stellwerk Hamburg
Okt 12 um 20:00

„GARAGE PUNK ATTACKS“
feat. The Black Drongos, The Beasts, THE COME AND GO GOS

THE BLACK DRONGOS are a wild 60s garagepunk monster from Hamburg which will make you drool! For your pleasure, they twang out a primitive blend of Rock’n’Roll, raw beat punk and dirty lo-fi trash with some frantic surf guitars. Juliette, Orsen and Zord stumbled upon each other at a renowned mystical cellar bar in St. Pauli to find out that they had the same dilettant yet charming ideas on how to cause an aural ruckus! Watch out for their distorted and torrid thunderstorm!

THE COME AND GO GOs
Man nehme etwas Punk, Rock, Garage und eine Prise Sternenstaub – das Resultat?! The space-girls will have their say! Interstellar Punkrock.

THE BEASTS: Trash-Rock’n’Roll from the Surf Garage

Okt
13
Sa
Creedence Clearwater Revival Cover Band @ Rieckhof
Okt 13 um 20:00

A Tribute to Creedence Clearwater Revival

Diese grandiose Formation, die man mit einiger Berechtigung als die Großväter von Roots Rock und Swamp Rock bezeichnen kann und die in 5 Jahren mehr Hits produziert hatten als andere in einem halben Jahrhundert, erleben hier und heute eine Wiederauferstehung, wie man sie sich schöner kaum wünschen könnte.

Denn CCR Recovered wollen uns ohne viel Schnickschnack und in knackigem Sound alle Hits von Bad Moon Rising bis Who‘ll Stop The Rain (Achtung: Kalauer) creedencen.

CCR-Recovered besteht aus 5 gestandenen Musikern mit jahrzehnte langer Erfahrung im Bühnenbereich. Alle Mitglieder spielen außerdem noch in diversen anderen Formationen.

CCR Recovered

Der Preis für diese Veranstaltung beträgt AK: 15,-
VVK: 12,- (+Gebühren)

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

AUDIO PROMO

The Originators @ Stellwerk Hamburg
Okt 13 um 20:00

The Originators
Northern Soul

Mit den Originators kehrt der Northern Soul zurück!
The Originators spielen echten Northern Soul aus den 60ern und erwecken damit das Soul-Gefühl legendärer Clubs wie Twisted Wheel in Manchester, Blackpool Mecca oder Wigan Casino zum Leben.
Northern Soul ist eine Musik- und Tanzbewegung, die in der britischen Mod-Subkultur im Norden Englands in der zweiten Hälfte der 60er Jahre entstand. Die Fans konzentrierten sich dabei weniger auf die “glatteren” Produktionen des bekannten und kommerziell erfolgreichen Motown-Labels, sondern suchten v.a. nach schnellen, tanzbaren Songs weniger bekannter Interpreten und Plattenfirmen, deren Sound als rauer und unverfälschter empfunden wurde.

Aus ganz Großbritannien fuhren die Jugendlichen nach Manchester oder Wigan zu den ausverkauften Soul-Partys, den All-Nightern. Aufgeputscht durch Amphetamine, wurde nächtelang zu Uptempo-Soul durchgetanzt. Dabei ging es nicht nur um die exklusivsten Songs abseits des (Soul-)Mainstreams, sondern auch um stilvolle Kleidung und immer neue, ausgefallene Tanzbewegungen, von denen einige selbst Breakdancer in Erstaunen versetzen würden.

The Originators wollen einen Traum Wirklichkeit werden lassen und an jene Tage der britischen Modszene und der Northern-Soul-Ära anknüpfen.
Treibende Beats und die Soul-erfüllten Stimmen von Anne und Sophie lassen schnelle, tanzbare Songs von u.a. Gloria Jones, Maxine Brown, Gwen Owens, Mamie Galore oder Shirley Lawson in neuem Glanz erstrahlen. Die Band fängt dabei den einzigartigen Sound des Northern Soul vollkommen authentisch ein.
so schaffen sie eine nostalgische Erinnerung, die die Gegenwart unvergesslich prägt und in eine Zukunft weist, in der Soulmusik ewig weiterleben wird.
The Originators: Original Northern Soul! For dancers only…

Okt
20
Sa
die kleine bühne – KUNST @ Rieckhof
Okt 20 um 20:00

Eine Komödie über die Freundschaft, das Lachen und die Kunst.

Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein weißes Bild mit weißen Streifen. Für 100.000 Euro! Ihr gemeinsamer Freund Yvan versucht zu vermitteln und gerät dabei unversehens zwischen die Fronten. Plötzlich steht ihre gesamte Freundschaft auf dem Spiel. Denn eigentlich geht es gar nicht ums das Bild. Es geht um viel mehr. Um Gesagtes und Ungesagtes, um Loyalität und Toleranz und um das Recht auf eine eigene Meinung.

Yasmina Reza schafft es in ihrer Komödie „Kunst“ mithilfe brillant geschliffener Dialoge das labile Gleichgewicht einer langjährigen Männerfreundschaft zu entlarven – böse und unglaublich komisch zugleich!

KUNST
von Yasmina Reza

Es spielen: Michael Döpke, Torsten Tiedemann und Thomas Wepler.
Regie und Bühne: Ulrike Niß

Der Vorverkauf beginnt am 20.08.18.
Der Preis für diese Veranstaltung beträgt VVK: 8,- (zzgl. Geb.) AK: 10,- erm. 8,-

Die Komödie reizt nicht nur zum Lachen; das Lachen ist Thema des Stückes. Die Autorin selbst sagt dazu: „Das Drama von „Kunst“ ist ja nicht, dass Serge das weiße Bild kauft, sondern dass man mit ihm nicht mehr lachen kann.“

Zum autobiografischen Hintergrund ergänzt sie: „Die Geschichte ist mir passiert mit einem Freund, der ein weißes Bild gekauft hat. Er ist Dermatologe, und ich habe ihn gefragt: ‚Wieviel hast du dafür bezahlt?‘ Und er hat geantwortet: ‚Zweihunderttausend Francs.‘ Und ich brüllte vor Lachen. Er allerdings auch. Wir sind Freunde geblieben, weil wir lachten. Als er das Stück las, lachte er auch. Es hinderte ihn nicht daran, sein Bild weiterhin zu lieben.“

Okt
21
So
die kleine bühne – KUNST @ Rieckhof
Okt 21 um 20:00

Eine Komödie über die Freundschaft, das Lachen und die Kunst.

Marc ist entsetzt: Sein Freund Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein weißes Bild mit weißen Streifen. Für 100.000 Euro! Ihr gemeinsamer Freund Yvan versucht zu vermitteln und gerät dabei unversehens zwischen die Fronten. Plötzlich steht ihre gesamte Freundschaft auf dem Spiel. Denn eigentlich geht es gar nicht ums das Bild. Es geht um viel mehr. Um Gesagtes und Ungesagtes, um Loyalität und Toleranz und um das Recht auf eine eigene Meinung.

Yasmina Reza schafft es in ihrer Komödie „Kunst“ mithilfe brillant geschliffener Dialoge das labile Gleichgewicht einer langjährigen Männerfreundschaft zu entlarven – böse und unglaublich komisch zugleich!

KUNST
von Yasmina Reza

Es spielen: Michael Döpke, Torsten Tiedemann und Thomas Wepler.
Regie und Bühne: Ulrike Niß

Der Vorverkauf beginnt am 20.08.18.
Der Preis für diese Veranstaltung beträgt VVK: 8,- (zzgl. Geb.) AK: 10,- erm. 8,-

Die Komödie reizt nicht nur zum Lachen; das Lachen ist Thema des Stückes. Die Autorin selbst sagt dazu: „Das Drama von „Kunst“ ist ja nicht, dass Serge das weiße Bild kauft, sondern dass man mit ihm nicht mehr lachen kann.“

Zum autobiografischen Hintergrund ergänzt sie: „Die Geschichte ist mir passiert mit einem Freund, der ein weißes Bild gekauft hat. Er ist Dermatologe, und ich habe ihn gefragt: ‚Wieviel hast du dafür bezahlt?‘ Und er hat geantwortet: ‚Zweihunderttausend Francs.‘ Und ich brüllte vor Lachen. Er allerdings auch. Wir sind Freunde geblieben, weil wir lachten. Als er das Stück las, lachte er auch. Es hinderte ihn nicht daran, sein Bild weiterhin zu lieben.“

Okt
23
Di
Surfer Joe / support: The Typhoons @ Stellwerk Hamburg
Okt 23 um 20:00

Surfer Joe / Support: The Typhoons
Surf Music

SURFER JOE

is truly one of the key figures in modern surf music. Basically present to any world surf music event, Lorenzo has collected an experience of more than a thousand concerts since the late 90s. Constantly on tour everywhere, Lorenzo had the honour to play on guitar or drums with several surf legends and he has shared the stage with many surf bands.

When talking about surf music with SURFER JOE you don’t look for compromises: reverb, high rhythms and great energy!
It is a concert that looks back to the origins of the genre, but shows its evolution and variety, going from the heavy Dick Dale sound to lounge and progressive atmospheres, always keeping an eye on the melody and the quality of the arrangements.

THE TYPHOONS

1997 in Schulau am Elbstrand (somewhere stromabwärts von St. Pauli) gegründet, spielen The Typhoons klassischen 60s Surf-Sound mit zeitgemäßem Punch, waren auf Tour mit den Surfaris, Bambi Molesters, Splashdowns, Stevie and his Sideburns, Razorblades, und haben vier eigene CDs/LPs und Songs auf diversen Samplern veröffentlicht.
Nach zwei Gastspieljahren des brasilianischen Trommelwunders Davi Rodriguez surfen sie jetzt wieder mit Original-Gründungstrommelmeister Rudolpho da Voigto durch eine wilde musikalische Brandung aus versunken geglaubten Klassikern, eigenen Klassikern der Zukunft und Top-Hits von Slayer bis Blondie, von Schulau bis Waikiki!
„Ein Tsunami des musikalischen Entertainments!“ (W. Putin)
„Total abgefahrener Scheiss, Mann!“ (C. Wurst)
„WTF?!“ (Anonymous)

Okt
26
Fr
Jan-Peter Petersen – Leben zwischen Fisch und Kopf @ Rieckhof
Okt 26 um 20:00

Sie haben ja sonst nichts zu lachen.

Jan-Peter Petersen, Gründer, Autor und Schauspieler des Hamburger Kabaretts Alma Hoppe, präsentiert sein erstes Solo-Programm: „Hamburger Jung – Leben zwischen Fisch und Kopf.“

Der Unterschied zwischen Hamburgern und Hanseaten? Hamburger stellen etwas her, Hanseaten etwas dar. Als Veteran seiner eigenen Biografie dreht er als noch intakter Vertreter der Babyboomer-Generation alles durch den Reißwolf, was sich bisher einer generationsgerechten kabarettistischen Bilanz entzogen hat.

Die Zuschauer erwartet ein heftiges Wechselbad, denn Jan-Peter Petersen verbindet kabarettistisch zubeißende aktuelle Texte mit hochkomischen Alltagsepisoden. Kabarett pur. Ein Heidenspaß

Hamburger Jung – Leben zwischen Fisch und Kopf
Norddeutsches Spitzen-Kabarett: erfrischend, sturmfest, wasserdicht.
Regie: Thomas Reis
Texte: Thomas Reis, Jan-Peter Petersen

Beginn: 20 Uhr

Der Preis für diese Veranstaltung beträgt AK: 21,-
VVK: 17,- (+Gebühren)

Eine satirisch vorausschauende gesellschaftspolitische Rückschau über richtige Irrtümer, ideologische Spielplätze, Hamburg, Weltretter, Tagespolitik und Probleme und Krisen von morgen, die gestern schon da waren.

Er sludert über romantische Sturmfluten, Hochwasserhosen, alte Gräten im Kopf, blickt über seinen Beckenrand, hat stinkreiche Ideen. Seine Geburt: die erste Zwangsräumung. Das Ende: offen.

Ein Kuddelmuddel-Schmuddel-Buddel-Programm über das Ahoi in der Brause, Kinder, Kegeln und Dogmatismus.

„Ein Feuerwerk an Geistesblitzen. Nichts flößt ihm nur den Hauch von Respekt ein. Gerade mit dieser Flapsigkeit ist das ungeheuer komisch: Es entsteht eine köstliche Melange aus scheinbarem Nonsens und intelligenter Tiefenschärfe.“ (Lüneburger Zeitung).

Jan-Peter Petersen bietet allerbestes Hanseatisches Missunderstatement. Und das ganz ohne Matrosenkostüm.

VIDEO